Games.ch

Update 2.0 heute für Star Wars Battlefront 2

Fortschritts-Systems überarbeitet, Bespin-Map & viel mehr

News Michael Sosinka

Ab heute steht das umfangreiche Update 2.0 für "Star Wars Battlefront 2" auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 zum Download bereit.

Screenshot

DICE und ELectronic Arts haben heute das umfangreiche Update 2.0 für "Star Wars Battlefront 2" auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 veröffentlicht. Es enthält eine komplette Überarbeitung des Ingame-Fortschritts-Systems. "Seit dem Erscheinungstermin des Spiels wurde an Veränderungen, basierend auf dem Feedback der Community, gearbeitet, um die Spielerfahrung zu verbessern. Zusätzlich wird es einige kosmetische Veränderungen im Spiel geben," so die Macher. Neben den Verbesserungen, Bugfixes und Balance-Anpassungen darf die Bespin-Karte aus dem Vorgänger gespielt werden.

Übersicht zum Ingame-Fortschritts-System

  • Linearer Fortschritt: Sternkarten und alle weiteren Objekte, die das Gameplay beeinflussen, können ausschliesslich durch Gameplay errungen und nicht gekauft werden. Stattdessen erhält der Spieler Erfahrungspunkte für die Klassen, Heldencharaktere und Schiffe, die im Multiplayer gespielt werden können. Sind genügend Erfahrungspunkte gesammelt, um mit dieser Einheit eine Stufe aufzusteigen, erhält der Spieler einen Fähigkeiten-Punkt, mit dem die zulässige Sternkarte, die ausgerüstet werden soll, freigeschaltet oder verbessert werden kann.
  • Freischaltungen und Errungenschaften: Sämtliche Sternkarten, Helden, Waffen und weitere Items, die der Spieler bereits erhalten hat, bleiben bestehen und können auch nach dem Update genutzt werden.
  • Veränderte Kisten: Kisten enthalten keine Sternkarten mehr und können nicht gekauft werden. Nach dem Update gibt es Kisten nur noch bei täglicher Anmeldung, nach abgeschlossenen Meilensteinen und gemeisterten Herausforderungen mit Zeitvorgabe. Die Kisten enthalten Kredits oder kosmetische Objekte wie Emotes oder Siegerposen, aber keinen Gameplay-relevanten Inhalt.
  • Kosmetische Veränderungen: Ab April kann das Aussehen direkt mit Ingame-Credits oder -Kristallen gekauft werden. Die ersten neuen Skins erscheinen schon bald und werden mit Credits, die im Spiel erzielt werden, oder Kristallen, die im Spiel und in First-Party-Stores gekauft werden, erlangt. Wer also schon immer mal als Rodianer zum Widerstand gehören wollte, bekommt in Kürze Gelegenheit dazu.

Der komplette Changelog steht in seiner vollen Pracht auf der offiziellen Seite zur Ansicht bereit.

Kommentare