Games.ch

Ubisoft

Forum

Allgemeine Diskussion

Surprise surprise.

16. Nov / 13:05 Dein Name [Gast 42]

Ich finde es einfach nur verwerflich, das man versucht die Mikrotransaktionen ins gute Licht zu rücken. Es ist nunmal so wie es ist. Es ist schlicht "Geldmacherei mit wenig Aufwand" und mehr nicht. Denn wenn wir ehrlich sind, damals gab es solche "tolle" Skins etc. wenn man ein Game oder ein Level in einer bestimmten Zeit schaffte. Auch diese "Collectors Editions" mit Metallverpackung...so ein Blödsinn wenn man auch noch mehr hinblättern tut. Filme kosten auch mehrere Millionen, aber trotzallem kostet eine BluRay 19.- und 25.- und man muss nicht noch die "outtakes", "Interviews" oder "directors cuts" mit 1.20 dazu kaufen wenn man es schauen will. Ein Game kostet gut das Doppelte, und doch will man mehr Geld sehen für ein Skin für eine z.B. Waffe ? Echt jetzt ?

22. Nov / 19:36 EffeAre [Gast 15]

"Alles in allem waren Lootboxen und Kosmetikartikel ein grosser Segen für die Spiele-Industrie, da sie ein treibender Faktor für die zunehmende Popularität des Gamings in den letzten 10 Jahren waren." Wie bitte? Glaubt er ernsthaft das die Lootboxen und cosmetics zu mehr Popularität geführt haben?!? Höchstens bei den Publishern xD

20. Nov / 20:21 Lord_Grizzly

Ubisoft kritisiert die Spiele Industrie??? Ubisoft und EA sind die beiden Studios, welche uninspirierte, langweilige Spiele Jahr für Jahr wieder neu aufpolieren und verkaufen. Und so jemand redet von Seele?

04. Okt / 15:27 Padavan [Gast 31]

Die grösste Ironie ist es, dass das Statement von Ubisoft kommt.

03. Okt / 10:15 Wolpertinger

Und das soll man ernst nehmen, danke Ubisoft für alle Mikrotransaktionen. Da lernt man richtig was fürs Leben dazu.

03. Okt / 14:00 Gentlehead [Gast 50]