Games.ch

Ubisofts Spiele verkaufen sich auf PS4 am besten

Publisher froh über Abwärtskompatibilität der Xbox One

News Michael Sosinka

Während sich Ubisoft über die kommende Abwärtskompatibilität der Xbox One freut, liegt die PlayStation 4 bei den Umsätze deutlich vorne.

Screenshot

Ubisoft hat recht interessante Daten veröffentlicht, denn im letzten Quartal entfielen 27 Prozent der Verkaufsumsätze auf PS4-Spiele. Der PC ist mit 23 Prozent ebenfalls sehr gut unterwegs. Die Xbox One ist mit 11 Prozent recht abgeschlagen dahinter. Auf 11 Prozent kommen ebenfalls jeweils die Xbox 360 und die PlayStation 3. Lediglich 3 Prozent entfallen zusammen auf die Wii und die Wii U. Die restlichen Plattformen liegen bei 14 Prozent. Dazu zählen wahrscheinlich die PS Vita, der 3DS sowie Smartphones und Tablets.

Auch wenn die Xbox One im letzten Quartal nicht optimal performt hat, ist Ubisoft froh über die angekündigte Abwärtskompatibilität der Konsole. Laut Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot wird dieses Feature helfen, einige Marken wie "Splinter Cell" auf die Xbox One zu bringen. Dadurch kann Ubisoft ausserdem ältere Titel als Vorbesteller-Bonus anbieten. Wer zum Beispiel "Rainbow Six: Siege vorbestellt, bekommt "Rainbow Six: Vegas" und "Rainbow Six: Vegas 2" kostenlos dazu. Bei der Abwärtskompatibilität muss Microsoft die Publisher vorher um Erlaubnis fragen. Bei Ubisoft dürfte das kein Problem werden.

Kommentare