Games.ch

An Halo Infinite arbeitet weiteres Studio

Hilfe bei Animationen

News Michael Sosinka

343 Industries bekommt weitere Unterstützung für die Entwicklung von "Halo Infinite". Dabei handelt es sich um Sperasoft.

Screenshot

Wie bereits bekannt ist, arbeitet neben dem Hauptentwickler 343 Industries auch Skybox Labs an "Halo Infinite". Wie jetzt bekannt wurde, ist sogar ein drittes Studio an dem Shooter beteiligt. Dabei handelt es sich um Sperasoft, das 343 Industries bei den Animationen hilft.

Sperasoft hat schon an diversen AAA-Produktionen mitgewirkt, von EA Sports bis BioWare. So war Sperasoft beispielsweise an den Animationen für "Mass Effect Andromeda" beteiligt, die zum Teil nicht besonders gut wegkamen, aber es heisst, dass die Hauptarbeit bei den Animationen ohnehin intern bewältigt wird. "Halo Infinite" wird im Herbst 2020 für PC, Xbox One und Xbox Scarlett erscheinen.

Kommentare