Games.ch

Just Cause 3 - Vorschau

Rico Rodriguez, die Ein-Mann-Armee

Vorschau Ulrich Wimmeroth

Der Diktatoren-Schreck Rico ist wieder am Start und legt sich im dritten Teil der Open-World-Zerstörungsorgie mit dem ruchlosen Di Ravello an. Dieser hat sich ausgerechnet das Inselparadies Medici ausgesucht, um seine Träume von der Weltherrschaft mit Waffengewalt zu verwirklichen. Ein böser Fehler, denn Überheld Rico Rodriguez hat eine ganz besonders innige Beziehung zu dem Land.

Screenshot

Ich stehe breitbeinig auf der Tragfläche eines einmotorigen Kleinflugzeugs und richte meine Bazooka auf die Raketenstellungen weit unter mir. Mit gezielten Schüssen lege ich die Flugabwehr lahm, und eine Abschussrampe nach der anderen explodiert in einem imposanten Feuerball. Dank unendlicher Munition und perfekter Trefferquote erreiche ich mein Ziel und stürze mich in vollem Flug in die Tiefe. Während selbst Rambo als roter Matschfleck auf dem Boden enden würde, öffne ich eiskalt kurz vor dem Aufprall meinen Fallschirm und navigiere mich sicher zum ausgemachten Zielpunkt. An einem Gebirgspass wartet meine Kontaktperson, die mich auf meiner brandgefährlichen Mission tatkräftig unterstützen soll. Denn ich kann nicht zulassen, dass der Diktator General Sebastiano Di Ravello das Geburtsland meiner Mutter weiterhin mit militärischer Macht unterdrückt. Ich habe schon mein ganzes Leben als Agent des amerikanischen Geheimdienstes Diktatoren gestürzt, aber diesmal ist es persönlich.

Wie im Kino

Screenshot

Die schwedischen Entwickler der Avalanche Studios verlieren nicht viel Zeit, um euch im dritten Teil ihrer "Just Cause"-Serie auf eurem Eroberungsfeldzug zu schicken. Allein in der ersten halben Stunde hetzt ihr in einem irren Tempo mit dem Jeep über Gebirgspässe, zerstört Tankstellen und Gebäude und nietet die schier endlosen Massen an Militärs mit eurem beeindruckenden Waffenarsenal um. Und wir reden hier gerade mal über die Tutorial-Missionen, die euch den Umgang mit Ricos Ausrüstung nahe bringen. Über die alten und neuen Bewegungs- und Zerstörungsmöglichkeiten im Spiel, haben wir euch in unserer letzten "Just Cause 3"-Vorschau schon ausführlich berichtet. Also nur in aller Kürze zur Auffrischung: Überheld Rico verfügt über Greifhaken und einen Fallschirm, mit denen er sich schnell über Hausdächer oder Abgründe bewegen kann. Neu hinzugekommen ist ein Wingsuit, mit dem ihr auch weite Strecken zügig und geräuschlos überwinden könnt. Um die enormen Ausmasse der Spielwelt, auch ohne langes Laufen oder Gleiten, schnell zu durchqueren, könnt ihr euch jedes beliebige Gefährt schnappen. Vom lahmen Moped, über die Luxuslimousine bis zum Kampfpanzer, Helikopter oder Düsenjet. Steht es irgendwo in der Welt herum, könnt ihr es auch benutzen.

Kommentare