Games.ch

Konami zur Strategie des Unternehmens

Weiterhin Konsolen-Spiele geplant

News Michael Sosinka

Konami hat in einer Stellungnahme klargestellt, dass neben Mobile-Games weiterhin Spiele für die Heimkonsolen entwickelt werden.

Screenshot

Konami hatte in den letzten Wochen keine gute Presse. Erst die Sache rund um Hideo Kojima, der den Publisher wahrscheinlich verlassen wird, dann die Einstellung von "Silent Hills" und schliesslich die Bestätigung, dass man sich auf mobile Games konzentrieren wird. Konami hat jetzt ein klärendes Statement veröffentlicht, in dem es heisst, dass man Spiele für verschiedene Plattformen veröffentlichen wird, nicht nur für Mobile-Systeme. Es werden ebenfalls Produkte für Heimkonsolen und Arcade-Automaten entwickelt, was auch für die Kartenform gilt. Die vorherigen Aussagen von Konamis Chef Hideki Hayakawa wurden aus dem Kontext gerissenen, heisst es.

Zwar habe die Umstrukturierung viele Gamer verängstigt, aber sie ist laut Konami nötig, um im schnelllebigen Umfeld der digitalen Unterhaltungsindustrie zu überleben. Im Zuge dessen wurden ebenfalls die hauseigenen Studios umstrukturiert und zentralisiert, darunter Kojima Productions. Dennoch bleiben Marken wie "Metal Gear Solid" oder "Silent Hill" sehr wichtig für den Publisher und es werden weitere Spiele daraus entwickelt. Zu Hideo Kojima äusserte sich Konami hingegen wenig konkret. Laut der Stellungnahme arbeitet er mit seinem Team hart an der Fertigstellung von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain". Konami freut sich über das bisherige Feedback und will die Erwartungen erfüllen. Über "Silent Hills" bzw. "P.T." wurde nicht gesprochen.

Kommentare