Games.ch

Grafik-Downgrade bei God of War?

Entwickler dementiert

News Michael Sosinka

Nach dem jüngsten Story-Trailer zu "God of War" kam der Vorwurf eines Grafik-Downgrades auf. Ein Entwickler hat jetzt Stellung bezogen.

Gab es zwischen dem E3-Trailer aus dem Jahr 2016 und dem neuen Story-Trailer ein Grafik-Downgrade bei "God of War"? Dieser Vorwurf ist jetzt laut geworden, aber der Principal Artist Raf Grassetti dementiert das. Laut ihm wurden lediglich die Licht- und Nebel-Effekte anders gestaltet. Details bei Charakteren wurden nicht verringert, heisst es. "Was geändert wurde, war nur die Ausrichtung von Licht und Nebel. Der Ausschnitt aus der E3 ist im Spiel, nur etwas anders. Ihr werdet es verstehen, wenn ihr es spielt," so Raf Grassetti. "Jormungandr, Kratos und Atreus bleiben in den Trailern exakt gleich."

Diese Argumentation wird bei solchen Vorwürfen oft angeführt. Denn während der Entwicklung kommt es durchaus zu Design-Entscheidungen, in der die Stimmung einer Szene mit anderen Lichteffekten angepasst wird. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass Details heruntergeschraubt wurden. "God of War" wird am 20. April 2018 für die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare