Games.ch

Feature: Die 10 schrägsten Outfits in Videospielen

Modesünden: Die Top 10 schrägsten Outfits in Videospielen

Artikel Simone Schreiber

Wer einmal Sendungen wie "taff" oder "red!" verfolgt hat weiss, dass das liebste Kritikthema bei Stars stets ihre Outfits sind. Was trägt Heidi Klum dieses Jahr für ein Faschingskostüm? In welchem Fetzen wagt sich Natalie Portman denn auf den roten Teppich? Und was für einen schrägen Hut hat Lady Gaga heute nur wieder auf?

Doch nicht nur die Welt der Reichen und Schönen wird tagtäglich von kleinen oder grossen Modesünden erschüttert, sondern auch eine, in der wir uns Tag für Tag bewegen: Die digitale Welt. Denn obwohl sich Charakterdesigner und Grafiker immer stärker bemühen möglichst nah an die Realität heranzukommen, passieren ihnen immer wieder modische Ausrutscher bei unseren virtuellen Helden. Deshalb stellen wir euch heute die schrägsten und unpassendsten Modesünden in Videospielen vor, die so hoffentlich nie wieder vorkommen. Lest selbst, wer das schlimmste Outfit hat – und was Modeschöpfer (rein hypothetisch) dazu sagen würden!

Platz 10: Tidus (Final Fantasy X)

Screenshot Kategorie: Japanisch
Modesünde: Latzhosen
Unnötiges Accessoire: Gelbe Gummi-Turnschuhe
Larl Kagerfelds Urteil: "Wo bleibt die Symmetrie?"

Meist ernten die quirlig-bunten Spiele aus Japan bei uns Europäer nur unverständliches Kopfschütteln, was unter anderem auch auf den kuriosen Kleidergeschmack der Asia-Helden zurückzuführen ist. Die Mode von "Final Fantasy" findet daher seit jeher nur bei Cosplayern Anhang, doch Blitzballspieler Tidus aus "Final Fantasy X" schiesst mit seinem wortwörtlich schrägen Outfit den Vogel ab. Seine unterschiedlich lange Hose bewegt sich irgendwo zwischen Shorts und Hotpants, das Latzoberteil ist längst aus der Mode und unter dem gummiartigen Hemd trägt er nur seine glatt rasierte Brust. Die knallgelben Turnschuhe sind da noch das kleinste Übel...

Kommentare