Games.ch

Take-Two freut sich auf Xbox Scarlett & PS5

Neue Dinge werden möglich sein

News Michael Sosinka

Der Take-Two-CEO Strauss Zelnick freut sich auf Xbox Scarlett und PlayStation 5. Mit den Konsolen kann man neue Dinge realisieren.

Screenshot

Der Take-Two-CEO Strauss Zelnick ist auf die neuen Konsolen eingegangen: "Wir haben eine neue Konsolen-Generation vor uns, und sie wird uns ermöglichen, einige Dinge zu tun, zu denen wir vorher nicht in der Lage waren, und das ist aufregend." Er fuhr fort und erwähnte, dass die Grafiken von Videospielen irgendwann nicht mehr vom wirklichen Leben zu unterscheiden sein werden, zumindest wenn sich die Entwickler für ultrarealistische Visualisierungen entscheiden.

"Wir werden einen Punkt erreichen, an dem man den Unterschied zwischen dem, was im Computer erstellt wird, und dem was real ist, nicht mehr erkennen kann," so Strauss Zelnick, der jedoch nicht ausdrücklich sagte, dass das schon mit Xbox Scarlett und PlayStation 5 möglich sein wird. Take-Two will jedoch nicht nur auf den Fotorealismus setzen. Die "NBA 2K"-Reihe wird davon profitieren, aber es wird weiterhin stilisierte Grafiken wie bei "Borderlands" geben.

Kommentare