Games.ch

Call of Duty: Ghosts

ODIN Strike: Wenn Amerika brennt

Vorschau Benjamin Kratsch

Call of Duty: Ghosts“ – Mega-Preview. Wir haben Infinity Wards Action-Blockbuster endlich gespielt und sagen euch, ob die Next-Gen-Engine hält was sie verspricht, warum eine Weltraumstation namens Orbin uns an Dead Space erinnert und aus einem Routineausflug ins All plötzlich Blut besprenkelte Helmvisiere resultierten. Ausserdem: Die Geschichte im Detail: Der nächste Feind der Amerikaner ist eine Föderation, ein Staatenbund mit Hauptsitz in Caracas, Venezuela.

Screenshot

„Call of Duty: Ghosts“ ist wie ein guter „Stirb Langsam“-Streifen: Wir wissen das gleich die Post abgeben, Bomben explodieren, McClane durch die Luft wirbeln und nebenbei noch schnell einen Helikopter mit einem Polizeiauto abschiessen wird. Aber das wann entscheidet und das Warten darauf ist die Energie, aus die solche Werke ihre Überraschungsmomente ziehen.

Screenshot

So sind wir dann nicht wenig überrascht als wir beim Anspieltermin von „Call of Duty: Ghosts“ plötzlich ins All katapultiert werden. 
Unsere Kollegin Kyra schwebt im Raumanzug vor uns, checkt offensichtlich gerade einige Hydraulikapparaturen und sagt so Dinge wie „Alle Systeme laufen, kehren zurück zur Basis“.

Screenshot

So ziehen wir uns dann als SPC Mosley, Astronaut der NASA an der mächtigen Station entlang, drücken uns durch eine Luke und fühlen uns wie auf der ISS. Überall herrscht Schwerelosigkeit und wir fragen uns, wofür wohl diese gigantisch grossen Spiegel an der Front der Raumstation dienen: „Das ist ODIN, die Orbital Defensive Initiative“ erklärt Tina Palacios, die früher mal IGN moderiert hat und jetzt als Community Managerin Robert Bowlings Job übernommen hat. ODIN ist eine orbitale Waffenplattform, gebaut um die „Balance of Power“ – wie es die Amerikaner ja so schön nennen – zu wahren. Eine Waffe, die mit einer Art Laser komplette Städte einäschert. Es sollte die Alternative zur Atombombe sein, eine Waffe die effizient und „human“ arbeitet, ergo keine Strahlen verursacht, die ja auch die Nachbarländer angreifen würde. Doch es kommt anders, an diesem eigentlich so prächtigen Tag im All.


 

Kommentare