Terminator: Die Erlösung - Comic-Review

Die letzte Schlacht

Artikel Ulrich Wimmeroth

Comic-Kunst im Edelformat: Wir stellen euch die ultimative Terminator-Story vor und verlosen drei Exemplare der limitierten Hardcover-Ausgabe!

In knapp zwei Monaten kommt mit „Terminator: Genisys“ der mittlerweile fünfte Teil der düsteren „Maschinen an die Macht“-Story in die Kinos. Zur Vorbereitung auf die aufwändige Leinwand-Materialschlacht mit Ur-Terminator Arnold Schwarzenegger haben wir schon jetzt einen ganz besonderen Leckerbissen für alle Fans der apokalyptischen Endzeit-Story anzubieten. Gemeinsam mit dem Cross-Cult Verlag, verlosen wir gleich drei Mal das auf 1111 Exemplare limitierte und edel ausgestattete Hardcover Terminator: Die Erlösung – Die letzte Schlacht“.

Screenshot
Beschreibung2

Wir haben uns das mit satten 324 Seiten richtig fette Werk der beiden Popkultur-Ikonen, Autor J. Michael Straczynski (Babylon 5, The Amazing Spider-Man Comics) und Zeichner Pete Woods (Deadpool, Superman), begeistert zu Gemüte gezogen und dürfen euch versprechen: Wenn ihr einmal anfangt, legt ihr das Buch garantiert nicht vor dem Ende zur Seite. Die edel aufgemachte Sammlung der 12-teiligen Miniserie, die zwischen Dezember 2013 und Dezember 2014 im Original bei dem amerikanischen Publisher Dark Horse erschien, führt die Geschichte des vierten Terminator-Films „Terminator: Die Erlösung“ fort. Es ist das Jahr 2029 und während John Connor den finalen Schlag gegen Skynet ausführen will, hat die menschenfeindliche Superintelligenz noch ein As im Roboter-Ärmel. So leicht will sich das mächtige Computernetz nicht geschlagen geben und schickt gleich ein ganzes Terminator-Trio in die Vergangenheit, um die bisherigen Erfolge der Rebellen zu Nichte zu machen. Die von Straczynski meisterhaft konstruierte Story gibt sich aber nicht mit einer Zeitreise zufrieden, sondern behandelt parallel noch einen zweiten Einsatz in der Vergangenheit. In diesem ist es die Aufgabe eines einzelnen Menschen, eine Person mit dem Namen Thomas Parnell aufzuspüren. Warum? Und welches Ziel haben die Terminatoren? Das schreckliche Geheimnis entfaltet sich erst nach einigen höchst überraschenden Wendungen und wird natürlich nicht verraten. Nur soviel: Die Erklärung, warum denn Skynet nach den ganzen Fehlschlägen immer noch ihr Glück in der Änderung der Vergangenheit sucht, wird von Straczynski aus einem ganz neuen Blickwinkel beleuchtet.

Kommentare