Games.ch

Destiny 2: Fluch des Osiris – Special

Mehr vom Guten

Artikel Video Benjamin Braun

Lord Dominus Ghaul, der militärische Anführer der Kabale, ist besiegt. Für die Hüter ist das Abenteuer allerdings längst nicht vorbei, denn endgültig gesichert ist das Überleben der Menschheit noch nicht. In der ersten grossen Erweiterung zu „Destiny 2“ werden wir diesem Ziel gewiss ein Stück näher kommen. Doch was erwartet uns in „Fluch des Osiris“? Spendiert Entwickler Bungie bloss mehr vom Guten, mit neuer Story und an einem neuen Schauplatz, oder erfinden die Macher von „Halo“ das Action-MMO ganz neu? In diesem Artikel möchten wir euch einen Vorgeschmack auf die Erweiterung geben, über die wir mit Projektleiter Sam Jones und Art Director Dave Matthews während Paris Games Week ausführlich sprechen konnten.

Krieg den Vex

„In Fluch des Osiris geht es um zwei Dinge: um Action und Story,“ sagt Projektleiter Sam Jones. Deshalb wird Bungie am klassischen Movement und dem griffigen Gunplay der bisherigen Veröffentlichungen festhalten. „Bezogen auf die Story“, fügt Jones hinzu, „möchten wir eine starke Reige an Charakteren zeigen und wie deren Reise zu diesem wirklich coolen Bestimmungsort stattfindet, den wir in unserer Erweiterung haben.“Die Handlung von „Fluch des Osiris“ spielt einige Monate nach den Ereignissen aus der Kampagne von „Destiny 2“. Obwohl Lord Ghaul gefallen und die Rotlegion stark geschwächt wurde, ist die Gefahr noch nicht vorüber. Deshalb begibt sich unser Hüter auf den Planeten Merkur, um den namensgebenden Osiris zu finden. Der hat natürlich nichts mit der gleichnamigen ägyptischen Gottheit des Jenseits zu tun, auch wenn seine Kluft davon inspiriert ist. Gemessen an irdischen Massstäben ist der von den Hütern verbannte Warlock allerdings vergleichbar mächtig.

Davon jedenfalls ist Warlock-Anführerin Ikora Ray überzeugt, deren Mentor Osiris einst war. Obwohl Ray unsicher ist, ob Osiris den Hütern helfen wird oder ihnen letztlich schaden könnte, siegt die Hoffnung. Denn Osiris scheint der einzige zu sein, der weiss, wie man den Vex einen empfindlichen Schlag versetzen kann – also jenen rätselhaften Maschinenwesen, die sich als die grösste Bedrohung überhaupt herausstellen. Osiris ist zudem der Mann, von dem wir mehr über die Vex und ihre tatsächlichen Ziele erfahren können. Die sollen indes erheblich vielfältiger sein, als die Hüter bislang glaubten …

Screenshot

Kommentare