Games.ch

Weitere Details zu Update 9 für Fallout 76

Spieler werden zu Verkaufsautomaten

News Michael Sosinka

Bereits in der nächsten Woche wird das neue Update 9 für "Fallout 76" erscheinen. Darin werden Spieler zu Verkaufsautomaten.

Screenshot

Bethesda hat weitere Details zum Update 9 für "Fallout 76" genannt, das am 7. Mai 2019 erscheinen wird. Dazu gehören Spieler-Verkaufsautomaten, Legendär-Wechselautomaten, Balancing-Änderungen und eine neue Ranglistenstatistik für die Beta des Überlebensmodus.

Spieler-Verkaufsautomaten

  • Geschäftstüchtige Appalachia-Bewohner reiben sich schon die Hände, denn die Spieler-Verkaufsautomaten von Patch 9 machen jedes C.A.M.P. zum Minimarktplatz. Verkauft damit Gegenstände, die ihr bei euren Abenteuern gemacht oder gesammelt habt, um euch etwas dazuzuverdienen. Oder geht auf Schnäppchenjagd, besucht die C.A.M.P.s anderer Spieler und stöbert in deren Angebot – vielleicht findet ihr ja etwas Schönes für eure Sammlung.
  • Sobald ihr einen Verkaufsautomaten gebaut habt, könnt ihr hier Waren aus eurer Lagerkiste reinstellen und festlegen, wie viele Kronkorken ihr dafür haben wollt. Ein neues Verkaufsicon neben den Gegenständen in der Lagerkiste zeigt an, welche Waren ihr bereits im Automatenangebot habt. Wenn ein Käufer zuschlägt, erhaltet ihr eine Verkaufsbenachrichtigung und der Erlös wird abzüglich einer Gebühr von 10 % für eine gesunde Ingame-Wirtschaft eurem Kronkorken-Konto gutgeschrieben.
  • Wer ein erfolgreiches Geschäft betreiben will, muss die Kundschaft anlocken! Sobald ihr einen Verkaufsautomaten gebaut und mit Strom versorgt habt, wird die Lage eures C.A.M.P.s für alle Spieler sichtbar, solange ihr nicht den Status „Gesucht“ habt. Wenn jemand auf der Karte mit dem Cursor über euer C.A.M.P. fährt, sieht er euren Namen, euer Spieler-Symbol und die Waren, die ihr zum Verkauf anbietet. Wenn ihr viele begehrte Waren und seltene Gegenstände zu fairen Preisen anbietet, dürfte euer Laden rasch neue Besucher anlocken.
  • Wir sind enorm gespannt, wie sich C.A.M.P.s und Handel entwickeln werden, sobald die Verkaufsautomaten im Spiel sind. Denkt bitte daran, uns nächste Woche wissen zu lassen, was ihr von dieser Neuerung haltet.

Legendär-Wechselautomaten

  • Die Lieferantin ist eine neue Art von Grubenhauer-Händlerin, die Ende des Monats ins Ödland ziehen wird. Sie akzeptiert keine Kronkorken, vielmehr könnt ihr bei ihr eine neue Währung namens Legendär-Scheine gegen legendäre Gegenstände eintauschen. Zur Vorbereitung auf die Ankunft der Lieferantin stellen wir Legendär-Wechselautomaten auf, an denen ihr überflüssige legendäre Gegenstände in Scheine umtauscht.
  • Sobald Patch 9 live ist, könnt ihr bei den Bahnhöfen in ganz Appalachia Legendär-Wechselautomaten finden. Stopft euch das Inventar mit all den legendären Gegenständen voll, die ihr nicht mehr gebrauchen könnt, und tauscht sie an diesen Automaten in Scheine um. Je höher die Sternewertung eines legendären Gegenstands ist, desto mehr Scheine erhaltet ihr dafür. Je mehr Legendär-Scheine ihr habt, desto mehr legendäre Waffe und Rüstung könnt ihr bei der Lieferantin kaufen, sobald sie eintrifft!
  • Nächste Woche werden wir euch weitere Einzelheiten zur Lieferantin verraten. Während sie sich auf den Weg macht, bieten die Wechselautomaten eine prima Gelegenheit, schon mal zu entrümpeln und ein paar Scheinchen anzuhäufen.

Reform der Überlebensmodus-Ranglisten

  • Wir hatten euch neulich gebeten, bei einer Umfrage zu den Überlebensmodus-Ranglisten mitzumachen. Wir wollten damit herausfinden, welche Statistiken der Community am wichtigsten sind, um entsprechende Änderungen vorzunehmen. Jetzt liegen die Resultate vor: „Getötete Spieler“ erhielt mit Abstand die meisten Stimmen, gefolgt von „Längstes Überleben“, „EP erhalten“ und „Getötete Gegner“ auf den Plätzen 2 bis 4. Mit 63 % war „Getötete Spieler“ der eindeutige Sieger, aber die anderen Kategorien erhielten so viele Stimmen, dass wir einen neuen Wert ermitteln wollten, der bei der Einstufung von Überlebensmodus-Spielern mehr Faktoren berücksichtigt.

Weitere Infos zu anderen Inhalten stehen im offiziellen Blog zur Ansicht bereit.

Kommentare