Games.ch

Final Fantasy VII Remake - Vorschau / Preview

Kult-Rollenspiel in mehreren Akten

Vorschau Video olaf.bleich

"Final Fantasy VII Remake" ist weit mehr als nur eine einfache Neuauflage. Es ist ein komplett neues Spiel - mit neuer Technik, frischem Kampfsystem und ungewohntem Episodenformat. Der erste Teil erscheint am 03. März 2020 exklusiv für PlayStation 4. Wir erklären, was es mit dem Projekt wirklich auf sich hat!

Am 03. Dezember 2019 feierte Sony PlayStation den 25-jährigen Geburtstag. Vor einem Vierteljahrhundert begann eine Konsolen-Erfolgsgeschichte, die ohne die passenden Spiele sicher kaum möglich gewesen wäre. Fans der ersten Stunde erinnern sich neben Klassikern wie "Ridge Racer", "Resident Evil", "Crash Bandicoot" oder "Silent Hill" auch nur allzu gern an "Final Fantasy VII" zurück.

Das von Square entwickelte Rollenspiel erschien am 31. Januar 1997 für die PlayStation und setzte mit seinen 3D-Landschaften, taktisch anspruchsvollen Kämpfen und nicht zuletzt dem genialen Soundtrack eines Nobuo Uematsu neue Massstäbe. Der siebte Ableger der J-RPG-Saga gilt bis heute als einer der Klassiker seiner Zeit.

Da scheint es wenig verwunderlich, dass Square Enix dem verlockenden Ruf der Remakes folgt und auch "Final Fantasy VII" neu auflegt. Das Spiel erscheint am 03. März 2020 exklusiv für die PlayStation 4. Im Gegensatz zum Original erwartet euch allerdings nicht das komplette Abenteuer. Square Enix verwandelt "Final Fantasy VII Remake" in ein Episodenspiel, und so entführt euch der erste Teil zunächst nach Midgar.

Eine Welt vor der Zerstörung

Aber noch einmal ganz von vorn: An der eigentlichen Geschichte von "Final Fantasy VII" ändert sich tatsächlich wenig. Das Spiel entführt euch in eine alternative Zukunft auf den Fantasieplaneten Gaia. Doch der Welt geht es alles andere als gut. Der Megakonzern Shinra Corporation entzieht Gaia aus Profitgier die Lebenskraft. Die Rebellen von Avalanche sagen dem Unternehmen den Kampf an.

Screenshot

Und während euch das Spiel im Verlauf in viele verschiedene Gebiete der umfangreichen Weltkarte führt, spielt der erste Teil von "Final Fantasy VII Remake" ausschliesslich in Midgar. Noch vor Kurzem bestätigte Square Enix, dass man die reichhaltige Millionenmetropole leicht entschlacken und zugleich neue Bossgegner einbinden werde. Dabei hält man sich allerdings strikt an die Maxime "Respektiere das Original". Bei jeder Innovation und Veränderung kontrolliert das Team also mehrfach, ob die Ideen auch zum Klassiker von 1997 passen.

Zudem bestätigte Square Enix unlängst, dass die Arbeiten am zweiten Teil begonnen hätten. Weitere Informationen über mögliche Inhalte gibt es aber nicht. Genauso wenig ist bislang klar, wie viele Teile "Final Fantasy VII Remake" überhaupt haben wird.

Kommentare