Games.ch

Guerrilla Collective findet später statt

Für Unterstützung von Black Lives Matter

News Release-Termin Michael Sosinka

Das Guerrilla Collective-Event wurde jetzt ebenfalls verschoben, um die "Black Lives Matter"-Bewegung zu unterstützen.

Screenshot

Jetzt wurde auch das Guerrilla Collective verschoben. Das Event findet nicht mehr zwischen dem 6. und 8. Juni 2020 statt. Jetzt sieht man den Showcase vom 13. bis zum 15. Juni 2020. Damit wollen die Veranstalter die "Black Lives Matter"-Bewegung unterstützen. "Das Guerrilla Collective kam zusammen, um einen Raum zu schaffen, in dem wir alle eine Stimme finden, um uns gegenseitig, unsere Branche und unsere Arbeit zu unterstützen. Es ist die kumulative Anstrengung unglaublich unterschiedlicher Teams, die sich bei der Schaffung eines digitalen Ereignisses zusammenschliessen, um der Welt Hoffnung und positive Inhalte zu bringen," heisst es.

Und weiter: "Wir sind uns bewusst, dass dies eine Zeit des Handelns ist und dass die Stimmen, die sich für Gerechtigkeit und Veränderung einsetzen, gehört werden müssen. Wir stehen vereint für den Wandel, für Gerechtigkeit und zur Unterstützung von Black Lives Matter. Wir geben bekannt, dass unsere Veranstaltung auf den 13., 14. und 15. Juni verlegt wird. Wir bereiten für den 7. Juni einen Livestream vor, um die schwarzen Stimmen in unserer Branche hervorzuheben, der ausschliesslich der Präsentation von Spielen, die von schwarzen Entwicklern entwickelt wurden, Titeln mit schwarzen Protagonisten und Gesprächen mit diesen Entwicklern gewidmet ist. Weitere Einzelheiten werden wir in Kürze bekannt geben."

Gleichzeitig hat auch Limited Run Games seine digitale E3-Präsentation verschoben. Sie wird nicht mehr am 8. Juni 2020 stattfinden. Ein neuer Termin wurde nicht genannt.

Kommentare