Games.ch

Neues Studio von Patrick Soderlund von Nexon übernommen

Mindestens zwei Spiele in Arbeit

News Michael Sosinka

Der Free-to-Play-Gigant Nexon hat die Embark Studios übernommen, die vom ehemaligen EA-Chef Patrick Soderlund gegründet wurden.

Patrick Soderlund, der einst die Geschicke von Electronic Arts geleitet hat, hat mit den Embark Studios ein neues Unternehmen gegründet, das jetzt vom Free-to-Play-Giganten Nexon übernommen wurde. Nexon arbeitete bereits mit Embark zusammen und hatte in das Studio investiert, aber jetzt besitzt Nexon 66,1 Prozent der ausgegebenen Aktien und erhöhte damit seine Beteiligung von ehemals 32,8 Prozent. Damit ist Embark nun Mehrheitsaktionär.

Patrick Soderlund wurde ausserdem in den Vorstand von Nexon berufen. Embark arbeitet derzeit an mindestens zwei Spielen, wobei eines davon ein kooperatives Free-to-Play-Action-Game ist, das in einer fernen Zukunft angesiedelt ist. Im Spiel geht es darum, scheinbar unmögliche Widrigkeiten zu überwinden, indem man zusammenarbeitet. Konkrete Details liegen allerdings nicht vor.

Kommentare