Games.ch

Von Dark Souls bis Dragon Ball: Frisches Futter aus Fernost - Vorschau

Bandai Namco auf der Tokyo Game Show 2016

Vorschau Video Ulrich Wimmeroth

"Dragon Ball Xenoverse 2", "Tales of Berseria", "Tekken 7" und kräftigen DLC-Nachschlag für "Dark Souls 3" und "Ultimate Ninja Storm 4": Auf der Tokyo Game Show präsentierte der japanische Spielegigant sein Programm und wir haben die Highlights ausgiebig angezockt.

Dragon Ball Xenoverse 2

Die übelsten Gegner aus Gegenwart, Zukunft und der Vergangenheit des Dragon Ball-Universums, gilt es in dem zweiten Teil der "Xenoverse"-Saga zu bezwingen. Um diese Aufgabe zu stemmen, schliesst ihr euch der Zeitstreife an und stürzt euch in die Kämpfe. Es ist ein "Dragon Ball"-Spiel, also wird geprügelt und mit gewaltigen Spezialattacken eingedroschen, dass der Bildschirm bebt. Um aber gegen die Oberbosse - zu denen auch Fieslinge aus "Dragon Ball Super" und den Kinofilmen, wie zum Beispiel Janemba, Cooler oder Slug gehören - überhaupt eine Chance zu haben, solltet ihr euren Charakter erst einmal ordentliche Skills beibringen. Dazu trainiert ihr mit einer Reihe von Meistern, die ihr in der neuen Stadt Conton City trefft. Ein Hub, der übrigens siebenmal grösser als das bekannte Toki Toki City aus dem Vorgänger ausfällt. Über den Umfang des Spiels kann man nicht klagen: Ihr könnt euren Charakter aus fünf Dragon Ball-Rassen wählen, nach Wunsch individualisieren und mit eurem Kämpfer gut 130 Missionen im Storymodus bestehen. Online tummelt ihr euch diesmal mit bis zu 300 Mitstreitern auf einem Server und könnt im Giant Boss-Modus zusammen mit fünf Kameraden echt epische 6 vs. 1-Kämpfe gegen mächtige NPC-Bosse bestreiten. Und das schon ab dem 25. Oktober.

"Dragon Ball Xenoverse 2" bei WOG bestellen

Kommentare