Games.ch

Microsoft sollte Xbox Live Arcade zurückbringen

Sagt ehemaliger Mitarbeiter

News Michael Sosinka

Laut Greg Canessa, ehemals bei Microsoft, würde die Einführung von Xbox Live Arcade auf der Xbox One einen grossen Mehrwert bedeuten.

Screenshot

Auf der Xbox 360 wurde noch zwischen Xbox Live Arcade- und den Games-on-Demand-Spielen unterschieden. Auf der Xbox One ist das nicht mehr der Fall. Spiel ist hier einfach nur noch Spiel, egal ob es auch auf Disc oder nur als reiner Download verfügbar ist. Greg Canessa, der als Schöpfer bzw. Erfinder von Xbox Live Arcade gilt, ist der Ansicht, dass Microsoft das XBLA-Label zurück auf die Xbox One bringen sollte, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Greg Canessa, der Microsoft bereits im Jahr 2007 verlassen hat, lobt die Arbeit von Phil Spencer, doch er und sein Team könnten einige sehr leichte Entscheidungen treffen, um Xbox Live Arcade wieder zum Leben zu erwecken. Darin sieht Greg Canessa einen Vorteil gegenüber der PlayStation 4, denn schliesslich ist Xbox Live Arcade die wahrscheinlich erfolgreichste Konsolen-Marke der letzten Dekade, meint er.

Er schlägt deswegen einen XBLA-Hub für die Xbox One vor, in dem auch Demos und Aktionen wie der "Summer of Arcade" oder der XBLA-Mittwoch zurückgebracht werden könnten. Dank der Abwärtskompatibilität der Xbox One könnte man zudem eine Reihe von älteren XBLA-Spielen einer ganz neuen Gruppe von Gamern schmackhaft machen.

Quelle: www.ign.com

Kommentare