Games.ch

Ludicious 18 - Nominationen

18 Nominierte für Game-Awards und weitere Speaker

News Roger

Die 18 Nominierten für die Ludicious-Awards stehen fest, weitere Experten ergänzen die Programm-Highlights des Schweizer Gaming-Events

Offizielle Pressemeldung

Ludicious - Zürich Game Festival verkündete heute die Namen der 18 Games, die für die Ludicious Awards 2018 im Januar nominiert sind. Im Vorfeld hat eine Jury unter allen Einreichungen die herausragendsten und kreativsten Projekte von internationalen Spieleentwicklern und Studenten ausgewählt. Die Gewinner der im Rahmen des Ludicious-Festivals verliehenen Innovation in Game und Emerging Talent Awards erhalten ein Preisgeld von insgesamt 12’000 Euro.

„Dieses Jahr wurden für die Wettbewerbe ganze 263 Games aus 47 Ländern eingereicht. Mit unserem Call for Projects wollten wir diesmal vorrangig jene Projekte erreichen, die besonders innovative Ansätze in Bereichen wie Design, Handlung, oder Business Model verfolgen. Der Qualitätsstandard der eingereichten Games war über das ganze Feld gesehen ausgesprochen hoch.”

Tobias Kopka, Artistic & Conference Director von Ludicious

Die zwei Kategorien der Ludicious-Awards

Die zwölf Nominierten für den Innovation in Game Award (Internationale Studios oder Entwickler, 8’000 EUR Preisgeld) lauten:

  • Around Mars (Iran)
  • Blind Drive (Israel)
  • Do Not Feed the Monkeys (Spanien)
  • Everything is going to be OK (USA)
  • Figment (Dänemark)
  • Hitchhiker (Deutschland)
  • Orwell (Deutschland)
  • Rock of Ages II: Bigger and Boulder (Chile)
  • The Almost Gone (Belgien)
  • The Sexy Brutale (Vereinigtes Königreich)
  • Vignettes (Frankreich)
  • Witchball (USA)

Die sechs Nominierten für den Emerging Talent Award (Internationale Studenten oder Teams von Universitäten, 4’000 EUR Preisgeld) sind:

  • Isometric Epilepsy (TH Köln Cologne Game Lab, Deutschland)
  • Letters (ZHdK (Game Design), Schweiz)
  • Seek Etyliv (Queen Mary's University of London, Vereinigtes Königreich)
  • Shadow Seeker (AZAD University South Tehran Branch, Iran)
  • SHIRO (School of Art and Design Kassel, Deutschland)
  • Tell Me What You See (IT University of Copenhagen, Dänemark)

Der letztjährige Gewinner der internationalen Kategorie der Ludicious Awards, François Alliot (aka Nerial), konnte sein Game Reigns über den Publisher Devolver Digital bis heute über 1,8 Millionen Mal verkaufen.

Die Gewinner der Ludicious- Awards werden am 19. Januar 2018 im Rahmen der Ludicious & SGDA Awards Night verkündet. Zum gleichen Anlass wird zudem die SGDA (Swiss Game Developers Association) den Gewinner ihres Swiss Game Awards bekannt geben.

Weitere Speaker bereichern das Konferenzprogramm

Neben den nominierten Spielen kündigen die Veranstalter von Ludicious 2018 heute acht weitere Sprecher an, die das Line-Up des wichtigsten Gaming-Events der Schweiz ergänzen: Lauren Cason (ustwogames, u.a. Monument Valley 2, bestes Mobile Game an 2017 Game Awards), Chris Bourassa (Red Hook Studios), Jeff Tangsoc (Power Up Audio), Menno van Pelt-Deen (Lapp, Dutch Game Garden), Morten Brunbjerg (Autor), Vlad Micu (VGVisionary), Ste Curran (One Life Left) und die Schweizerin Philomena Schwab (Stray Fawn Studios).

Die aktuelle Speaker-Liste von Ludicious 2018 umfasst somit bereits 20 Namen, darunter sind Industrie-Grössen wie:

  • Alden Kroll, der seit zwölf Jahren als Designer bei Valve an Steam als auch Spielen wie Team Fortress 2, Portal und Left 4 Dead arbeitet. Sein aktuelles Projekt ist das Design des Steam Stores, der Steam Publishing Tools und diversen Community Features wie dem Steam Workshop.
  • Callum Underwood, der beim schwedischen Publisher Raw Fury neue vielversprechende Indie-Games unter Vertrag nimmt.
  • Daniel Dociu, der bei Amazon Game Studios den Visual Development-Bereich aller Entwicklerteams beaufsichtigt.
  • Dhaunae de Vir, die als Business Development Manager bei White Wolf Entertainment (u.a. Vampire: The Masquerade), Brand-Evangelist, Videospiel-Botschafterin und eSports-Beraterin tätig ist.
  • Julie Heyde & Horatiu Roman, die als VRUnicorns die Gamewelt mit ihren Game-Jams und VR-Games bereichern.
  • Kate Edwards, CEO von Geogrify und frühere Leiterin der International Game Developers Association (IGDA).
  • Patryk Grzeszczuk, der als Marketing Director bei 11 bit Studios unter anderem die Marketing- und Advertising-Strategien für This War of Mine, Beat Cop und Frostpunk entworfen hat.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare