Games.ch

Tom Clancy's Rainbow Six: Siege

Angespielt: Der taktischste und härteste Shooter der E3

Vorschau Benjamin Kratsch

„Rainbow Six: Siege“, wir haben die Taktik-Shooter-Hoffnung für Playstation 4, Xbox One und PC bereits gespielt. Das hier ist kein Titel für Weicheier, sondern für alle, die Spass am Scheitern und Ausprobieren haben. Für Liebhaber von „Spelunky“, „DayZ“ und „Dark Souls 2“. Für alle, die gerne taktieren, planen und nachdenken. Nicht das schönste Spiel der E3, aber das mit der besten Physikengine. Denn hier könnt ihr mit C4 quasi jede ebene Fläche wegsprengen und nahezu unendlich viele Strategien verwirklichen. „Rainbow Six: Siege“ – Mega-Hands-On.

v. Ryan Southardt / Benjamin K.
Folge unserem Autor auf Facebook

Screenshot

Boston, 21 Uhr. Ich umstelle in „Rainbow Six: Siege“ mit meinem Squad eine weitläufige Villa und die ersten Schüsse fallen. Die Angreifer haben die Besitzerin als Geisel genommen – ungefähr 1,75, blond, um die 35 und es sind offensichtlich nicht einfach nur irgendwelche Gangster, sondern eine gut organisierte und bestens ausgerüstete Bande. Wir hören ein Hämmern und Klopfen, entscheiden uns vorerst mit zwei Drohnen zu operieren. Die eine fliegt und zeigt an Hand von Wärmequellen, wo sich Geisel und Gangster befinden.

Screenshot

Mit der zweiten holpern wir durchs Foyer, schleichen langsam die Treppe rauf und beobachten die Kerle, wie sie die Villa zur Festung umbauen. Sie verbarrikadieren Fenster mit Holzscharnieren, fahren Stahlgestelle hoch und legen Stacheldraht an den Treppen und Fenstern aus. Einer installiert gar gerade eine Laser-Trip-Mine - durchbrechen wir den Laserstrahl, wird die Mine explodieren. Die Jungs sind nicht wie irgendwelche Diebe, sondern mehr wie eine professionelle Spezialeinheit ausgerüstet.

Screenshot

Sie haben jede Menge Fallen gelegt, tappt da einer aus unserer Multiplayer-SWAT-Einheit Team Raven rein, ist er tot. Tot heisst hier auch wirklich tot, genau wie in „Counter-Strike“ gibt’s hier keinen Widereinstieg und auch keine automatisch regenerierende Lebensanzeige. Das hier ist „Rainbow Six: Siege“, ein waschechter und knallharter Taktik-Shooter für alle, die auf Herausforderungen stehen. 
Und ein Spiel für Pyromanen und Explosionskünstler, denn quasi jede Wand lässt sich in tausend Stücke zerlegen.

 

Kommentare