Games.ch

Cyberpunk 2077 technologisch sehr fortgeschritten

CD Projekt nennt weitere Details

News Michael Sosinka

"Cyberpunk 2077" ist technisch so weit fortgeschritten, dass es problemlos für die nächste Konsolen-Generation erscheinen könnte.

Im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen von CD Projekt hat Adam Kiciński ein wenig über "Cyberpunk 2077" geplaudert. Ob das Rollenspiel für die nächste Konsolen-Generation erscheinen wird, wollte er zwar nicht bestätigen, da sie noch nicht angekündigt wurde, aber "Cyberpunk 2077" ist technologisch sehr fortschrittlich, weswegen es bereit für zukünftige Generationen ist. "Cyberpunk 2077" wird so entwickelt, dass es von zukünftiger und sehr leistungsstarker Hardware profitieren kann. Adam Kiciński hat ausserdem bestätigt, dass es möglich sein wird, einen Charakter zu erstellen und zwischen verschiedenen Klassen zu wählen.

Auf die Frage, ob es einen Multiplayer-Modus in "Cyberpunk 2077" geben wird, bestätigte er, dass das Studio wie bei "The Witcher 3: Wild Hunt" ein riesiges Singleplayer-Story-Spiel liefern wird. Ob eine Multiplayer-Erweiterung angeboten wird, wollte Adam Kiciński nicht kommentieren, aber er wollte es auch nicht gänzlich ausschliessen. Ansonsten stellte er nochmals klar, dass "Cyberpunk 2077" keine Mikrotransaktionen oder irgendwelche versteckten Zahlungen enthalten wird. Eine Spiele-Veröffentlichung auf der Switch ist übrigens nicht geplant, aber man will schauen, was die Zukunft bringt.

Kommentare