Games.ch

Best of ZHdK 2020 - Special

Game-Projekte von der Zürcher Hochschule der Künste

Artikel Video Achim Fehrenbach

Die Schweiz bringt immer wieder tolle Games hervor, zum Beispiel "Niche" und "FAR: Lone Sails". Viele Entwickler haben vorher an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Jetzt zeigt die Fachrichtung "Game Design" neue Diplomarbeiten in einer spannenden Online-Ausstellung.

Das war schon irgendwie ein komisches Frühlingssemester an der ZHdK. Die Vorlesungen hatten kaum begonnen, da kam auch schon der Corona-Lockdown - und das Toni-Areal in Zürich-West musste schliessen. Ab Mitte März fanden die Kurse nur noch online statt; die Studierenden arbeiteten nicht mehr an der Uni, sondern an ihren Atelierplätzen im Homeoffice. Die Diplomierenden der Fachrichtung "Game Design" liessen sich davon aber nicht unterkriegen: Das zeigen die beeindruckenden Diplomarbeiten, die noch bis zum 19. Juni 2020 in einer Online-Ausstellung gezeigt werden. Wir haben uns die Präsentation vorab angeschaut und stellen euch ein paar besonders spannende Projekte vor.

Screenshot

Schon die Ausstellungseröffnung war alles andere als gewöhnlich. Am Freitagabend trafen sich Lehrkräfte und Studierende in einer Zoom-Konferenz, um gemeinsam aufs Diplom anzustossen. Anschliessend lud Dozent René Bauer die Gruppe an einen ganz besonderen Ort ein: das "ToniZ", der digitale Zwilling des Toni-Areals. In einem Unterrichtsprojekt haben die Diplomstudierenden eine pixelige Version der ZHdK erschaffen, die sich im Browser erkunden lässt: Man wählt einen Nutzernamen und einen Avatar, geht die Pixeltreppe hinauf und erkundet die Räumlichkeiten. Das Ganze erinnert an ein klassisches Point-&-Click-Adventure und basiert auf einer Vorlage des italienischen Spielestudios Molleindustria.

Kommentare